Logoregister
HELPads



Ein neuer Schweizer Film über das Schicksal eines Verdingkindes



SCHMIDFilm GmbH

26.02.2020, Ein aufwühlender Schweizer-Dokumentarfilm „Verdinger“ von Saschko Steven Schmid. Ab 20. März 2020 im Kino Verdingt, vergessen, geprägt für immer - der Dokumentarfilm erzählt die Lebensgeschichte von Alfred. Die Zeit als Verdingkind im Berner Oberland hat ihn das ganze Leben lang begleitet. Er spricht über seine Wünsche, Hoffnungen und Ängste und erzählt, wie er trotz aller Benachteiligungen sein Leben bis heute meistern konnte. Drehorte im Berner Oberland und die relevanten Szenen von Schauspielern illustrieren die Geschichte.


Menschen wurden ohne Gerichtsbeschluss administrativ versorgt, Frauen zur Abtreibung gezwungen oder Kinder gegen den Willen ihrer Mütter fremdplatziert. Das war im letzten Jahrhundert eines der grössten Verbrechen, welches in der Schweiz durch die Behörden verfügt wurde. Hunderttausende Buben und Mädchen wurden über Jahrzehnte auf Bauernhöfen verdingt und in Heime gesteckt.

Viele traf es unerwartet, wurden aus Familien gerissen, misshandelt und arbeiteten wie Erwachsene als Knecht oder Magd. Andere wiederum hatten es einigermassen erträglich und wurden nicht schlecht behandelt. Nebst körperlicher Beschwerden sind für die Meisten die seelischen Wunden geblieben, an welchen sie lebenslänglich gelitten haben.

Der Film und das dazu produzierte Buch soll eine Würdigung für alle ehemaligen verdingten und zwangsversorgten Kinder sein.



Filmdauer 90 Minuten Sprache schweizerdeutsch

Trailer:

www.vimeo.com/392401322



Medienkontakt:
Saschko Steven Schmid
SCHMIDFilm GmbH
Waldeggstrasse 37, 3098 Köniz
Tel.: 079 431 38 78
verdinger@schmidfilm.ch



Über SCHMIDFilm GmbH:

Als wir im Jahr 2016 auf der Grundlage des Buches und der Vermittlung von Historiker Marco Leuenberger und Historikerin Loretta Seglias den ersten Kontakt mit Alfred Ryter und seiner Frau Ruth hatten, konnten wir uns noch gar nicht vorstellen welche Dimension das Projekt «Verdinger» annehmen würde.

Vom ersten Interview bis zum fertigen Kinofilm vergingen fast vier Jahre. Zu Beginn wurden wir mit Ablehnung gegenüber dem Thema Verdingkinder und Fremdplatzierung konfrontiert. Auf der Suche nach einem Drehort haben sie uns im Kiental herzlich aufgenommen.

Produzent: SCHMIDFilm GmbH

Produktionsjahre: 2016 - 2020

Premiere & Filmstart: 3.09.2020

Aspect Ratio: 1: 2,39

Dauer: 90 min.

Originalversion: Schweizerdeutsch

Altersfreigabe: Ab 10 Jahren

ISAN: 0000-0005-8E94-0000-9-0000-0000-A

SUISA: 1013.698



--- Ende Artikel / Pressemitteilung Ein neuer Schweizer Film über das Schicksal eines Verdingkindes ---


Weitere Informationen und Links:
 SCHMIDFilm GmbH (Firmenporträt)
 Artikel 'Ein neuer Schweizer Film über ...' auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche









Anker Lagerbier, Dosen, 24 x 50 cl

CHF 12.95 statt 28.80
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Coop Naturaplan Bio-Pouletschenkel, Schweiz, in Selbstbedienung, 4 Stück, per kg

CHF 12.25 statt 24.50
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Argento Estate Bottled Malbec

CHF 32.85 statt 65.70
Denner AG    Denner AG

Azzaro

CHF 25.90 statt 74.90
Denner AG    Denner AG

Barbanera Primodì Governo Toscana IGT

CHF 35.70 statt 71.40
Denner AG    Denner AG

Barilla Spaghetti Nr. 5, 6 x 500 g, Multipack

CHF 7.50 statt 15.00
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Alle Aktionen »

Maler, Fassaden

Schuhe, Spital bekleidung, Uhren, Zubehör,Informationen

Wirtschaftsschule, KV, Grundbildung, Weiterbildung, Stadt Winterthur

IT-Consulting, Support, ABACUS, Gesamtlösungen

Webagentur, Webdesign, Grafidesign, E-Mail Marketing

Werbeagentur, Werbung, Marketing

Bibermodeln, Manufaktur

Beratung, CRM-Lösungen

Wir machen Ihre Marke lesbar

Alle Inserate »

2
3
5
15
22
28
6

Nächster Jackpot: CHF 12'400'000


8
22
23
32
50
3
9

Nächster Jackpot: CHF 54'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'787'242